Nächste Termine

Di.29.10.2019 Erster Trainingstag nach den Herbstferien

Die Zeit­schrift tischtennis hat in ih­rer Fe­bru­ar­aus­ga­be 2016 fol­gen­den Ar­ti­kel ü­ber Ker­stin ver­öf­fent­licht, den wir hier wie­der­ge­ben dür­fen:

 

Kurzinterview-Serie: Drei Fragen an Kerstin Duchatz / Schieds­rich­ter­wesen…

 

…für die Ju­gend in­te­res­san­ter ma­chen

 

Mit Leib und Seele Schiedsrichterin: Kerstin DuchatzDie 27 Ja­hre jun­ge Ker­stin Du­chatz lei­tet seit dem letz­ten Ver­bands­tag das Res­sort Aus­bil­dung im Aus­schuss für Schieds­rich­ter des WTTV. Ne­ben ih­rer Schieds­rich­ter­tä­tig­keit spielt sie seit dem Jahr 2000 als Spie­le­rin beim TTC West­fa­lia Her­ne 1992 e.V. und ist zu­dem dort als Ju­gend­war­tin ak­tiv. Be­ruf­lich ar­bei­tet die Bo­chu­me­rin als Event­ma­na­ge­rin und ne­ben dem Tisch­ten­nis­sport zählt sie In­line­ska­ten und Berg­wan­dern zu ih­ren Hob­bys. Ker­stin Du­chatz ist un­ter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu er­rei­chen.

Hier das Kurz­in­ter­view mit Ker­stin Du­chatz, das Thor­sten Mön­ning führ­te:

 

1. Frage: Wa­rum ha­ben Sie sich ent­schie­den, die Po­si­ti­on der Res­sort­lei­te­rin Aus­bil­dung im WTTV-Aus­schuss für Schieds­rich­ter ein­zu­neh­men?

We­sent­li­cher Grund für mei­ne Ent­schei­dung war si­cher die span­nen­de Auf­ga­be, neue Schieds­rich­ter im WTTV aus­zu­bil­den und so „mei­ne Hand­schrift“ da­run­ter zu set­zen. Ich mö­chte mei­ne Be­gei­ste­rung für die­ses Eh­ren­amt wei­ter­ge­ben und das ho­he Aus­bil­dungs­ni­veau, das me­ine Vor­gän­ger e­ta­bliert ha­ben, wei­ter­füh­ren.

 

2. Frage: In­wie­weit un­ter­schei­det sich Ihr Res­sort von dem Res­sort „Wei­ter­bil­dung“, das Car­sten Böh­mert lei­tet?

Das Res­sort Aus­bil­dung be­fasst sich mit der Ge­win­nung und Aus­bil­dung von neu­en Schieds­rich­tern, wäh­rend das Res­sort Wei­ter­bil­dung ge­währ­lei­stet, dass be­reits aus­ge­bil­de­te Kol­le­gen im­mer ü­ber den ak­tu­el­len Stand ver­fü­gen, was Ver­än­de­run­gen im Re­gel- o­der Schieds­rich­ter­we­sen all­ge­mein an­geht.

An der Aus­bildung neh­men meist in­te­res­sier­te Spie­ler und Funk­ti­o­nä­re teil und wer­den hier zu Ver­bands­schieds­rich­tern aus­ge­bil­det. Wir wan­deln ge­fähr­li­ches Halb­wis­sen in so­li­des Wis­sen um und stre­ben an, je­den Teil­neh­mer mit al­len Be­rei­chen der Schieds­rich­ter­tä­tig­keit ver­traut zu ma­chen und ihn da­für zu be­gei­stern. Für die Zeit der Aus­bil­dung bin ich die An­sprech­part­ne­rin für die Teil­neh­mer. Im wei­te­ren Ver­lauf ih­rer Schieds­rich­ter­zeit fal­len sie dann ins Res­sort von Car­sten Böh­mert.

 

3. Frage: Wel­che Zie­le, Plä­ne und Pro­jek­te ver­fol­gen Sie in Ih­rem Res­sort?

Der­zeit ar­bei­ten wir an der Ein­füh­rung zwei­er neu­er Li­zenz­for­men, um das Schieds­rich­ter­we­sen vor al­lem für die Jug­end, a­ber auch für Sport­ka­me­ra­den im All­ge­mei­nen in­te­res­san­ter zu ge­stal­ten. Dies sind der „Ju­ni­or­-Schieds­rich­ter“ ab 14 Jah­ren und der „Ver­bands­schieds­rich­ter am Tisch (VSRaT)“ mit ei­ner kom­pak­te­ren kür­ze­ren Aus­bil­dungs­dau­er.

Der näch­ste VSR-Lehr­gang wird erst­mals mit dem neu­en VSRaT kom­bi­niert. Am 06./07. Au­gust bie­ten wir die Aus­bil­dung zum VSRaT an. Durch die Teil­na­hme an ei­nem drit­ten Lehr­gangs­tag, dem 28.08.2016, kann man die kom­plet­te VSR-Aus­bil­dung durch­lau­fen. Lehr­gangs­ort ist das DTTZ in Düs­sel­dorf. Prü­fungs­ter­min für bei­de Li­zenz­for­men ist der 25.09.2016. Ein wei­te­res Ziel in der Zu­kunft ist die Mög­lich­keit des E-Lear­nings im Schieds­rich­ter­we­sen.

Thorsten Mönning